Mittwoch, 17. Oktober 2012

Wintertime for my bedroom closet - Kleiderschrankinventur

 (please scroll down for English version)
Heute war es so weit, ich habe endgültig aufgegeben!
Ich gehöre zu den Menschen, die leider nicht genug Platz in ihrem Zimmer (und zwar wegen der Deckenhöhe) für eine komplette Ikeaschrankwand haben. Wobei ich zugeben muss, dass das ein Traum ist, den ich mir sicherlich bei meinem Umzug nächstes Jahr erfüllen werde.
Zurück zu meiner aktuellen Situation: Ich muss daher regelmäßig umräumen. Dieses mal sind die Sommerkleider und Tops im Schrank nach hinten gewandert und lange Hosen und Pullis nach vorne. Dabei dachte ich es wäre eine lustige Idee tatsächlich einmal Inventur zu machen und zu zählen, was sich alles so in meinen Schränken versteckt.
Schon mal an dieser Stelle: Ich habe vorzeitig aufgegeben! Es liegt bei mir dauerhaft so viel in Wartehaltung im Badezimmer oder befindet sich in irgendeinem Stadium der Wäsche, dass ich unmöglich sagen kann, wie viel Zeug ich besitze.
Trotzdem ein paar aktuelle Daten, dessen, was ich heute in den Schränken hatte.

22 Pullis
59 Tops
30 Tshirts
11 Leggings
8 Shorts
6 Sommerhosen

Kleider und Röcke habe ich gar nicht erst gezählt. Ich schätze auf ca. 30-40.
Der Punkt ist, dass ich nicht sagen kann, ob das viel oder wenig ist. Es füllt zwei Schränke, aber ich bin keineswegs ein Shopperholic. Wie viele Klamotten müssen die dann erst im Schrank haben? :D

Eigentlich finde ich die Idee ganz lustig. Wenn ihr auch plant euren Schrank mal umzuräumen, (vielleicht auch, um auszusortieren) zählt doch mal nach, was sich gerade so im Schrank befindet. Ich wette die meisten von euch schaffen es, meine Zahlen zu überbieten :-)
Legt los und haut im Kommentarfeld in die Tasten!

Today was the day when I gave up!
I don't belong to the kind of people (unfortunately) that have the space in their room to cover a whole wall with ther wardrobe (but I have to admit this is a whis that I will fulfill when I move next year).  Back to my problem: This means I regularly have to rearrange my clothes. So this time I put all the summer stuff in the back of the wardrobes and the winter clothes to the front. 
While I did this, I thought it would be fun to count what I actually have in my closet. 
I had to give up... I just have to much stuff hanging around my bathroom, waiting for a second chance and several things somewhere on their way between washing machine and back to my room. So it is impossible to really say how many clothes I own. Still I wrote down some numbers:

22 Pullovers
59 Tops
30 Tshirts
11 Leggings
8 Shorts
6 Summer trousers

I did not count dresses and skirts but I estimate those are about 30 as well. The main point is, that I don't know if those are many clothes or not. Of course, they fill two wardrobes, but still I would not call myself a shopperholic. So maybe this would be a fun idea: If you guys are about to rearrange your wardrobes as well (maybe just to sort out some things) have a try and count the stuff you have. I bet most of you can beat my numbers :-) 
So hurry up and keep filling this post with comments and numbers!

Kommentare:

  1. Wie cool ist das denn =) Vor 3 Wochen hätte ich noch gesagt, dass es seehr viel ist, aber dann musste ich alle meine Bügel zählen, weil wir die ausgetauscht haben. Bei mir hängt alles auf Bügeln und ich habe jetzt ca. 200 Bügel für meine Sachen in Beschlag :D Ich muss ehrlich gestehen, dass ich wirklich viel und gerne shoppe ;-)Aber ich denke, dass einige das noch locker überbieten können!

    Lg Fashiolinchen
    http://epic-fashion-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Lustig... ich habe letzte Woche noch gedacht: "Man müsste mal alles zählen, was sich so im Schrank tummelt" und du hattest die gleiche Idee :D

    Habe eben mal eine Stichprobe bei den Pullovern gemacht - es sind ungefähr so viele wie bei dir (und dabei habe ich gerade erst ordentlich aussortiert!) und wenn ich die Cardigans mitzähle, komme ich auf über 30.. hätte ich echt nicht gedacht

    ♥, Nina
    http://style-tagebuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Besitzt du gar keine Jeans? o.O Bin grad ganz verwundert...
    Toller Blog, wirst sofort abonniert!

    AntwortenLöschen
  4. haha doch, aber die fallen auch unter den teil, wo ich es einfach aufgegeben habe zu zählen :) mein ganzes bett lag voll mit klamotten, ich war einfach nur dankbar, als alles wieder verstaut war

    AntwortenLöschen